Ősállatok lábnyomainak csarnoka
Die hier angekommenen Besucher werden im „Urtannen Eingang” dem neu erbauten Empfangsgebäude begrüßt. Dieses passt sich ideal in die hügeliche Waldlandschaft ein, und ist auch von innen ein Augenschmaus. Im Ausstellungsaal können geologische, wie geschichtliche Stücke betrachtet werden, im Vorlesungssaal ist genug Platz für Konferenzen. Im Kinosaal werden sie bei 4 D Filmen in eine längst verschwundene Zeit zurückversetzt, es lohnt sich reinzuschauen.
 Neben dem Empfangsgebäude wurden mehrere riesige Sumpfzypressen aus Bükkabrany aufgestellt, deren Konzervierungsvorgang noch nicht ganz vollendet ist.
Die am Empfangsgebäude und Umgebung angelegte Rastplätze bilden den Anfang und das Ende einer ausergewöhnlichen Zeitreise
Doch bevor die Besucher auf die Tour des Lehrpfades gehen lesen Sie eine Botschaft:
Grüß dich Wanderer, der du hierher kamst,
du findest die Heimat dahingeschwundener Wesen.
 
Ein urzeitlicher Fund ist nicht nur ein Stück aus der Vergangenheit, sondern auch ein Teil dessen, woher er kam. Darin ein Teil, versteckt in einem Ganzen, man muss es nur entdecken. Bei einem Palmenblattabdruck kann man die Stimmen des Waldes hören und den Geruch spüren. Beim Sehen eines Haifischzahnes sieht man dem zu leben erweckten Haifisch im Salzwasser schwimmen und fürchtet sich vor seinem tödlichen Angriffen. Wo wir ihre längst vergangenen Spuren fanden ist ihr letzter Ruheplatz.
Lasst uns dieses kostbaren Erbes würdig sein, schätzen wir in der Vergangenheit die Zukunft und auch unsere Ruhe wird einmal mit Würde behütet.
Wir wünschen eine gute Zeitreise!
Print Friendly, PDF & Email